Home | Schwerpunkte: Verwaltung | Projekt Nr.136


Hauptabteilung Wassergewinnung Wiesbaden
Die auf drei Standorte verteilten technischen Anlagen, Verwaltungen und Labore zeigten Mängel struktureller, organisatorischer, technischer oder funktionaler Art. Zu deren Behebung sollte nach der Überprüfung und Bewertung der Gesamtsituation ein Masterplan ausgearbeitet werden, der auch künftige Entwicklungen berücksichtigt.

drucken

Bestandsplan EG Rheinwasseraufbereitungswerk
 

Projektskizze
In dem von GUS erstellten Masterplan wurden die funktionalen Zusammenhänge der über 280 Räume an den drei Standorten erfasst und in ein jeweils dreistufiges Szenarien-Schema überführt. Dieses stellt unter Berücksichtigung der spezifischen Zielvorgaben den unter-suchten aktuellen, mittel- und langfristigen Entwicklungsbedarf dar.

Ermittelt wurden der Neubaubedarf, der Umfang der räumlichen Umorganisation und die erforderlichen Investitionskosten. Das eigens dafür entwickelte EDV-gestützte Szenarien-Management ist fortschreibungsfähig.

   
Projektdaten

Zeitrahmen: 08/94 bis 12/94
Flächen: 17.800 m² BGF
Auftraggeber: vedewa
Kommunale Vereinigung für
Wasser-, Abfall- und Energie-wirtschaft, Stuttgart


GUS-Leistungen

Bestandserhebung
Gebäudebewertung
Bedarfsplanung
Entwicklungsszenarien
Kostenüberschlag